Wer gewinnt das Rennen um .ch?

 In der Pole Position befindet sich die Registrar Alliance, die Genossenschaft der Schweizer Internet Dienstleister, die sich für den Betrieb der Schweizer Top Level Domain .ch bewirbt. Das Bundesamt für Kommunikation hat am 29. März 2016 die Ausschreibung der Funktion der Registry auf Mitte April 2016 angekündigt.

Die Registrar Alliance Genossenschaft, 2013 von den Schweizer Registraren Hostpoint AG, GoEast GmbH, Infomaniak Network SA, mhs internet AG, ITF GmbH, Metanet AG und Webland AG gegründet, will die Interessen der Internet-Community in der Schweiz wahren,  setzt sich für eine breit abgestützte Governance ein und bietet ihren Mitgliedern und den übrigen Registraren günstige, auf Kostendeckung basierende, zuverlässige und nicht diskriminierende Registry-Dienste an.

Im Unterschied zu heute wird die Registrar Alliance künftig gewährleisten, dass die Community, die das Internet in der Schweiz betreibt, involviert und massgeblich an der Mitgestaltung von .ch beteiligt ist.

Für den Betrieb der Registry setzt die Registrar Alliance auf Afilias als technischen Partner. Die weltweit zweitgrösste Domain-Registry verwaltet bereits Millionen von Domain-Namen und betreibt dank ihrer technischen Führungsrolle bereits viele TLDs, wie beispielsweise .ORG und .IN auf State-Of-The-Art-Plattformen. Diese bieten sowohl erstklassige Sicherheit bis ins letzte Detail und eine 100%-tige Verfügbarkeit der kritischen Infrastruktur sowie störungsfreien und stabilen Service für die Endkunden.

Über die Registrar Alliance

Die Registrar Alliance sieht sich in der Rolle des Interessenwahrers der Internet-Community in der Schweiz. Sie setzt sich für eine breit abgestützte Governance ein und bietet ihren Mitgliedern und den übrigen Registraren von Domain-Namen günstige, auf Kostendeckung basierende, zuverlässige und nicht diskriminierende Registry-Dienste an. Weitere Dienste für die schweizerische Internetgemeinschaft im Zusammenhang mit einem sicheren (Schweizer) Internet sind geplant. Die Registrar Alliance möchte ein transparenter, effizienter Partner für Registrare, für das BAKOM, ICANN und die Öffentlichkeit sein, ganz im Zeichen des Endkundennutzens. 

Seit der Gründung sind Worldsoft SA, Multimedia Networks AG, Webstyle GmbH, Cyberlink AG und Cyon GmbH als Mitglieder sowie FireStorm ISP GmbH, hosttech GmbH, Bar Informatik AG, PartnerGate GmbH, Belisoft IT-Solutions GmbH, webagentur.ch , Cronon AG, Greenmarkt IT GmbH, http.net Internet gmbH, und Epag Domainservices GmbH als Supporter zur Registrar Alliance hinzugestossen. 

Die Registrar Alliance ist nicht gewinnorientiert und wird allfällige Überschüsse durch die Preise an alle Registrare weitergeben. Die Mitgliedschaft steht allen Schweizer Registraren offen. Damit ist gewährleistet, dass .ch nach Schweizer Werten geführt und verwaltet wird. 

News

Für Sicherheit und Datenschutz beim Schweizer Internet - Stellungnahme der Registrar Alliance zur Teilrevision FMG / URG


» Mehr erfahren

Wer gewinnt das Rennen um .ch?


» Mehr erfahren

BAKOM schreibt Verwaltung von .ch Mitte April 2016 aus

Die Verwaltung der Datenbank der .ch-Domainnamen wird öffentlich ausgeschrieben, da der Vertrag mit der Stiftung SWITCH Mitte 20
» Mehr erfahren

Registrar Alliance eröffnet das Rennen um .ch

Das Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) wird Anfang 2016 die Funktion der Registry für die Schweizer Top Level Domain .ch öffent
» Mehr erfahren

Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) bereitet Ausschreibung der Verwaltung von .ch vor

Das BAKOM wird Anfang 2016 die Funktion der Registry für die Schweizer Top Level Domain .ch öffentlich ausschreiben.
» Mehr erfahren